In der Logopädie beschäftigen sich unsere Logopädinnen mit Stimm-, Sprech- und Sprachstörungen von Kindern und Jugendlichen.

  • Sprachentwicklungsverzögerungen oder -störungen: gekennzeichnet durch einen verlangsamten, fehlerhaften oder ausbleibenden kindlichen Spracherwerb
  • Dyslalien/phonologische Störungen/ Sprechapraxie: fehlerhafte Bildung, Ersetzung oder das Auslassung von Lauten
  • Dysgrammatismus: die unvollständige oder fehlerhafte Satzbildung
  • Stottern oder Poltern
  • Lippen-Kiefer-Gaumenspalte
  • Rhinophonie: einem nasalen Stimmklang
  • Stimmstörungen oder unphysiologische Atmung: auffälliger, heiserer Stimmklang
  • Sprech und Sprachstörungen bei:
    -    körperlicher und/oder kognitiver Beeinträchtigung
    -    Hörstörung
    -    Autismusspektrumstörung
    -    Mutismus
  • Myofunktionelle Störung oder Schluckstörung: sensomotorische Auffälligkeiten im orofazialen Bereich
  • Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung

 

Am Anfang steht eine eingehende logopädische Diagnostik. Dabei werden Sie als Eltern einbezogen und die Gesamtentwicklung des Kindes berücksichtigt. Hierfür stehen uns verschiedene standardisierte Testverfahren zum Beispiel

  • Patholinguistische Diagnostik bei Spracherwerbsstörungen
  • BAKO
  • SET-K 3-5
  • SET 5- 10
  • TROG-D, H-LAD

und Screeningverfahren sowie nicht-standardisierte Tests zur Verfügung.

Ebenso erfolgt ein Anamnesegespräch mit den Eltern (Bezugspersonen) sowie freie Spielaktionen mit dem Kind.

 

Wie viel Zeit ist notwendig, um ein Kind wirksam in seiner Sprachentwicklung und kommunikativen Kompetenz zu unterstützen?
Genügt ein kurzer Therapieblock oder ist eine längerfristige Behandlung nötig?

Die Antworten auf diese Fragen entscheiden sich in Abhängigkeit von Diagnose und Entwicklungsstand Ihres Kindes. Umfang und Zeitpunkt der Therapie legen wir gemeinsam mit der Kinderärztin fest. Dann folgt die Planung und Durchführung der Therapie in ganzheitlichem Sinne, unter Berücksichtigung der medizinischen, pädagogischen und psychologischen Aspekte. Nachfolgende Konzepte kommen bei uns in der Logopädie zum Einsatz:

  • PLAN Patholinguistische Therapie bei sprachentwicklungsgestörten Kindern nach Kauschke & Siegmüller
  • POPT Psycholinguistisch orientierte Phonologie-Therapie nach Fox-Boyer
  • Früher Spracherwerb n.B. Zollinger,
  • Unterstützte Kommunikation
  • Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungstherapie (zum Beispiel Nickisch, Lauer)
  • Kon-Lab nach Z. Penner
  • Wortschatzsammler nach Motsch
  • Monitoring zum Beispiel nach Schönauer-Schneider
  • Therapie kindliche Sprechapraxie  (zum Beispiel TAKTKIN, Mc Ginnis, VediT)
  • SyMut n.B. Hartmann

Dies kann in Einzel- oder Gruppentherapie erfolgen. Die Einbeziehung der Eltern spielt dabei für uns eine große Rolle.

 

Was wir mit dem Kind oder Jugendlichen erreichen wollen?


Ziel der Logopädie ist es, in enger Zusammenarbeit mit den Eltern, die sprachlichen Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten der Kinder und Jugendlichen zu unterstützen. Sie profitieren davon mit ihrer ganzen Persönlichkeit und auch im Umgang mit ihrem Umfeld. Hierbei steht im Vordergrund, jegliche Möglichkeiten der Kommunikation des Kindes oder Jugendlichen (sowohl verbal als auch nonverbal) voll auszuschöpfen. Das gegenseitige Verständnis wächst, Kind und Familie kommen zukünftig im Alltag besser zurecht.

  • Zusätzlich bieten wir auch Sprachförderung im Rahmen des Heidelberger Elterntrainings (HET) an. Dies findet in enger Kooperation mit der Abteilung Pädagogik/Psychologie statt.
  •  Alternative Kommunikationsmöglichkeiten (Unterstützte Kommunikation) sind ein weiterer wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Hier arbeiten wir zusammen mit der Abteilung Ergotherapie
Portrait Leitung Logopädie, Margit Dillitz-Savs

Margit Dillitz-Savs
Logopädin
Leiterin der Logopädie-Abteilung

 

Team
Gruppenbild des Logopädie-Teams

Unser Team besteht aus staatlich geprüften Logopädinnen mit langjähriger Berufserfahrung, das sich durch vielseitige Kompetenzen auszeichnet.

Hessing Förderzentrum für Kinder und Jugendliche
Ergotherapie-Abteilung

Mühlstraße 55, 86199 Augsburg

 

+49 (0) 821 909 250 1

So finden Sie uns

Google Maps

Die Karte wird via Google Maps eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Karte anzeigen

Diese Webseite verwendet das Produkt Google Maps von Google Inc. Durch Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie Nutzung der automatisiert erhobenen Daten durch Google Inc, deren Vertreter sowie Dritter einverstanden. Mehr dazu im Datenschutz

Direktkontakt
Ihr direkter Draht zu uns:
Terminvereinbarung:
+49 (0) 821 909 250 0