Das Hessing Kinderhaus bietet für Kinder von 0 bis 10 Jahren Bildung, Betreuung, Erziehung und gegebenenfalls Therapie. Das Angebot richtet sich an Familien mit Kindern mit und besonderem Förderbedarf. Inklusion findet von Anfang an in der Krabbelgruppe, in der Kinderkrippe, im Kindergarten und im Hort statt. Somit kann für jedes Kind, abgestimmt auf die familiäre Situation und den Entwicklungsstand, ein passender Platz angeboten werden. Die Zusammenarbeit mit Kindern folgt den Grundsätzen der Interdisziplinarität, der Ganzheitlichkeit sowie der Familien- und Lebensweltorientierung.

Therapeutisches Team für Kinder mit besonderem Förderbedarf

Jeder Kinderhausgruppe ist ein festes Team von Therapeuten aus den Therapiebereichen Psychologie, Heilpädagogik, Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie sowie ein Kinderarzt zugeordnet.


Die therapeutische Unterstützung der Kinder mit Förderbedarf findet während der Zeit im Kinderhaus statt. Kerngedanke im Konzept des Kinderhauses ist die Interdisziplinarität. Die pädagogischen Mitarbeiter und die Therapeuten der Gruppe treffen sich im Team, um gemeinsam Förderziele festzulegen und mit den Eltern und Kindern umzusetzen. Alle Teams werden durch die kinderärztliche Abteilung beraten und unterstützt.

Direktkontakt
Ihr direkter Draht zu uns:
Terminvereinbarung:
+49 (0) 821 909 250 0


Hessing verwendet Cookies, um die Inhalte der Website optimal darzustellen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen erhalten Sie in der Datenschutz­erklärung.